Morgan, Sarah – Sommerzauber wider Willen (Snow Crystal Bd.2)

Morgan, Sarah
Sommerzauber wider Willen
Snow Crystal Bd.2
978-3-95649-177-1
Mtb/Harper Collins

Inhalt:

Erleben Sie einen unvergesslichen Sommer in Snow Crystal! Stippvisite in Snow Crystal? Lieber würde Sean O’Neil sich freiwillig selbst den Blinddarm rausnehmen! Keine zehn Pferde bringen den ehrgeizigen Chirurgen normalerweise in die Einöde in den Bergen. Doch wegen eines Notfalls hat er zugestimmt, im Hotel seiner Familie mit anzupacken. Dort erwarten ihn jede Menge Erinnerungen … und die französische Küchenchefin Élise Philippe. Ihre Lippen sind noch immer so weich und süß wie Madeleines. Aber das heißt nicht, dass sich wiederholen wird, was letzten Sommer zwischen ihnen war. Denn eines will Sean auf keinen Fall: sich einfangen lassen und in der Wildnis versauern. Auch wenn Élises Küsse noch so verführerisch nach Crème Brulée schmecken (Quelle Harper Collins)

Meine Meinung:

Sarah Morgan ist eine meiner Lieblings-Autorin aus dem Genre Liebesromane. Dennoch habe ich mich nicht sofort auf die Snow-Crystal Reihe gestürzt, was an dem für mich kitschigen Namen lag und ich somit eine kitschigen Reihe erwartet habe. Aber nach der Puffin-Island-Reihe, die ja auch keinen „schönen Namen“ hat, aber eine meiner Lieblingsreihen/Trilogie ist, hätte ich es besser wissen müssen. Der Namen tut nichts zur Sache! Übrigens ist „Puffin“ ein Papageienvogel, dann sieht der Name schon ganz anders aus, oder?

Also, obwohl ich es besser hätte wissen können, musste ich mich dennoch lange innerlich überreden, die Snow-Crystal-Reihe zu lesen. Ich fing mit Band 1 an, der mich zwar nicht hundert Prozent überzeugte, aber mir auch zeigte, dass ich mich was „kitsch & co“ anging, getäuscht hatte. Die Geschichte war aber so gut, dass ich beschloss, die anderen beiden Bände auch noch zu lesen. Meine Bücherei hatte leider nur den dritten Band vorrätig, der andere war verliehen, also nahm ich den dritten Band mit, der dann aber auch wieder zwei Wochen bei mir zu Hause lag. Ich habe mich nicht gleich darauf gestürzt, weil ich mir unsicher war, ob die Geschichte „wie aus Freundschaft Liebe wird“ mich überzeugen konnte. Ich kann jetzt sagen, sie überzeugte komplett! Sie war wunderschön!

Und jetzt blieb nur noch der zweite Band, auf den ich mich dann wirklich ganz besonders freute, denn er handelt von Elise. Elise ist eine französische Köchin, und was sie in den anderen beiden Bänden kredenzt hat, war schon mega lecker. Ich liebe diese Kombination in Liebesgeschichten, wenn noch gutes Essen dazu kommt. Und Band eins und drei weckten eine große Vorfreude.

Hauptprotagonisten (neben all den anderen in der Familie) waren in diesem Band wie schon erwähnt Elise und dann auch Sean.

Sean ist der Zwillingsbruder von Jackson. Beide sind gutaussehend, Sean vielleicht ein wenig schmaler und härter im Gesicht. Aber auch 1,90m groß, dunkler Haare, blaue Augen und viel Sex-Appeal. Die Frauen laufen Sean nach, zudem er noch ein begnadeter Sport-Chirurg ist. Er liebt seinen Beruf und stellt ihn über alles, sogar über Snow Crystal, das Land seiner Familie. Alle lieben dieses Land, nur für Sean stellte es einen Druck dar, den Druck zu bleiben, und das konnte er nicht. Er wollte seiner Berufung nachgehen. Jackson fand seinen Beruf in Snow Crystal und Sean fand seine Berufung in Boston in der Klinik als Chirurg.

Elise ist eine sehr quirlige und lebendige Französin. Nachdem Jackson sie in Paris vor ihrem gewalttätigen Ehemann gerettet hat, bringt er sie als Köchin mit nach Snow Crystal. Und Elise geht in Snow Crystal völlig auf. Sie liebt alle in der Familie O’Neil, einer Familie, wie sie sie nie hatte. Elise hat dunkle Haare zu einem Bob geschnitten und trotz ihrer Leidenschaft als Köchin eine hervorragende Figur. Dennoch, den Druck den sie in Paris hatte aushalten müssen, wird sie auch in Snow Crystal nicht los. Sie vermeidet Liebeleien, und hat nur ab und an unverbindlichen Sex.

Als Walter (Gramps), Seans Großvater, einen Herzinfarkt hat, bleibt er länger in Snow Crystal bzw. kommt öfter vorbei. Zwischen Walter und Sean kam es vor einem Jahr bei der Beerdigung von Walters Sohn und Seans Vater zu einem Missverständnis und so giften beide sich an. Keiner will nachgeben. Die Situation ist angespannt. Elise, die beide durchschaut, tut was sie kann, um sie wieder auf den „richtigen Weg“ zu bringen.

Womit wir beim Love-Interest wären. Denn bereits ein Jahr vorher hatten Sean und Elise spontanen Sex zusammen. Für beide war klar, es war nur für eine Nacht und danach gingen beide wieder zufrieden ihrer Wege. Nun da Sean aber öfter in Snow Crystal ist, flackert eine gefährliche Leidenschaft zwischen den beiden auf. Elise will das gar nicht, und Sean eigentlich auch nicht. Aber die Gefühle sind mächtiger, die Anziehungskraft wird stärker. Es ist ein hin und ein her, dass sehr schön mit all den Zweifeln und Unsicherheiten beschrieben wurde. Als Sean schließlich Elise erklärt, dass er sie liebt, bekommt es Elise mit ihren alten Gefühlen von Angst und Unsicherheit zu tun und sie flieht nach Paris, um der Familie in Snow Crystal nicht im Weg zu sein. Nachdem Elise diese Liebe nicht erwidert, verkriecht sich Sean wieder in Boston in seiner Klinik. Bis Jackson auftaucht und ihn zur Rede stellt.

 

Fazit:

Auf diesen Band hatte ich mich besonders gefreut, weil ich gespannt war, welche kulinarischen Genüsse von der Köchin Elise kredenzt werden. Diese Kombination von Liebesgeschichte und gutem Essen passt hervorragend zusammen.

Das Setting spielt wie in den andern zwei Bänden auch in Snow Crystal, nur dieses Mal im Sommer. Der Titel und die Reihe hören sich ziemlich kitschig an, und ich hätte deswegen fast die Geschichten nicht gelesen. So ähnlich ging es mit mir der Puffin-Island-Reihe. Aber ich kann hier sagen, es sind zwei wunderschöne Reihen, die alle, die gerne moderne Liebesgeschichten lesen, lesen müssen!

Denn Snow Crystal ist das Land der O’Neils, auf dem ein Hotel-, Sport- und Spa-Resort steht. Wunderschöne Natur im Sommer und im Winter, moderne und dennoch gemütliche Unterkünfte und hier in Band zwei wird Elises See-Restaurant mit großer verglaster Aussicht eröffnet. Man kann sich dieses ganze Resort sehr schön vorstellen und ich hätte mich am liebsten selber dort eingebucht.

Alle Charaktere sind herausragend beschrieben, man liebt diese Familie O’Neil einfach. Dieser Zusammenhalt und die lauten, geselligen, liebevollen und manchmal aber auch ärgerlichen Familienabende machen fast ein wenig neidisch. Diese Abende findet man in allen drei Bänden.

Das Love-Interest zwischen Sean und Elise ist wunderschön und glaubhaft beschrieben. Jeder der beiden hat ein Päckchen zu tragen, und die gegenseitige Anziehungskraft und Leidenschaft hilft, sich ein wenig davon zu lösen. Beide sind aus verschiedenen Gründen eingeschworene Singles, aber gegen ihre Gefühle füreinander, dieses Begehren, Verlangen und diese Energie zwischen ihnen, kommen sie nicht an. Aber beide müssen sich ein Stück weit bewegen, sich dieses einzugestehen. Besonders für Elise, die schlimme Erfahrungen gemacht hat, wird dies nicht einfach.

Alles in allem: Eine wunderschöne Liebesgeschichte im Sommer Vermonts, mit leckeren kulinarischen Ideen. Perfekt zum abschalten!

Snow Crystal ist eine meiner Lieblings-Kurz-Reihen!

Das Buch erschien am 10. Juni 2015

Link zum Buch/Verlag mit Leseprobe: https://www.harpercollins.de/mira/sommerzauber-wider-willen

 

Reihenfolge Snow Crystal
Band 1 Winterzauber wider Willen Jackson O’Neil + Kayla
Band 2 Sommerzauber wider Willen Sean O’Neil + Elise
Band 3 Weihnachtszauber wider Willen Taylor O’Neil + Brenna

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.