Funny Pilgrim – Yummy Kitchen Einfach. Lecker.Veggie

Funny Pilgrim
Yummy Kitchen – Lecker. Einfach. Veggie
978-3-96096-016-4
Community Editions

Inhalt:

YummyKitchen ist eine kulinarische Reise um die Welt. Neu interpretierte Klassiker wie vegetarische Krautwickel treffen auf moderne Leckereien wie eine Sushi Bowl mit Quinoa oder den internationalen Allrounder Fried „Chicken“ mit Portobello-Pilzen. Zum Dessert gib es philippinische Bananen-Lumpia mit Salted Caramel oder eine fruchtige Komposition aus Mango und Chia-Samen. Ganz viel Gemüseliebe, gesunde Super Foods und die Kombination aus bekannten Geschmäckern und exotischen Komponenten machen aus YummyKitchen ein Kochbuch der besonderen Art. Immer lecker. Immer einfach. Immer veggie. (Quelle Community Editions)

Meine Meinung:

Das Cover ist irgendwie sehr speziell, sozusagen „grazy“. Ich schaute hin und hatte so gar keine Ahnung, was dieses „Yummy Kitchen“ sein sollte? Aber ich habe ein Faible für Kochbücher und so war das schnell geklärt: Mira, Köchin, Autorin und noch mehr, wurde durch ihren Lifestylekanal „funnypilgrim“ und dem Kochkanal „yummy kitchen“ auf youtube bekannt. Learning by doing ist ihr Lebensmotto, das auch beim Kochen zum Einsatz kommt.

Also habe ich gleich mal ein paar youtube-videos von „yummykitchen“ angeschaut. Da gibt es verschiedene Varianten: Zum Beispiel wird ein Rezept zubereitet, dazu gibt es aber keine Ansprache, sondern das Video ist mit Musik unterlegt, die Zutaten erscheinen in Schriftform. Oder das klassische Video, in dem sie selber zu sehen ist, moderiert und kocht. Oder die sogenannten „Hauls“ wie die „Asia Food Haul – Must haves besonders für Umami“ , also einen Raubzug/Einkauf durch die Läden mit asiatischen würzigen Lebensmitteln. Hier stellt sie diese Lebensmittel vor. Die Jackfruit kannte ich noch nicht. Es gibt sie eingelegt in Dosen, aber Achtung, denn sie kann süß oder salzig eingelegt sein. Es gibt dazu auch ein Video „Mega leckere Tacos – yummie quickie“, das ist simple und einfach zum nachkochen. Oder sie bestellt sich persisches Essen und sagt ihre Meinung dazu. Also, mal angefangen, könnte man sich ein paar Stunden bei ihr durchklicken. Und sie kommt nicht so „grazy“ rüber wie auf dem Cover ihres Kochbuches. Kann aber sein, dass ihre Darstellung auf funnypilgrim (lifestyle) anders ist.

Die Rezepte sind in verschiedene Kategorien eingeordnet. (Foto zum genauen anschauen anklicken). Die zweite Hälfte dieses Kochbuches hat mir besser gefallen, weil hier mehr deftige Speisen vorgestellt werden. Es gibt Gerichte der unterschiedlichsten Art: Thai Curry, Grünkohl-Graupen, Gnocchi, Reisnudel-Salat, Steckrüben mit Pankomehl, Rote Linsen-Bolognese … Also, sehr vielseitig.

Funny Pilgrim – Yummy Kitchen, Community Editions

 

Das Kochbuch, vom Design her eher ein Stilmix? Ich kann es nicht so richtig einordnen, und ich dachte, und das ist positiv gemeint, es passt jetzt gerade in die närrische Faschingszeit. Denn diese Katze ist auf jeder Seite im Buch zu finden und manchmal „tut“ sie ihre Meinung in einer Sprechblase kund.

 

Fazit:

Ich mag das Kochbuch, weil es mal so ganz anders ist. So bunt, so grazy, so närrisch wie die momentane Faschingszeit und mit der Katze etwas abgedreht. Das passt trotz alledem, auch wenn es anfangs für mich gewöhnungsbedürftig war. Momentan sind ja eher die minimalistischen Kochbücher mit weißen oder dezenten Hintergründen en vogue, und so sticht dieses hier deutlich als das Gegenteil heraus. Denn wie Köchin Mira zugibt, sie mag die 80iger Jahre.

Mira hat außer ihrem Kochkanal „yummi kitchen“ noch den Lifestylekanal „funny pilgrim“. Ich kannte keinen von beiden.  Am besten schaut ihr euch ein paar Videos mal selber an, mir hat vor allem „Yummi kitchen“ sehr gut gefallen, denn sie kommt da sehr sympathisch rüber.

Sie hat mit Hilfe ihres Freundes für dieses Kochbuch das Cover, das Layout und alle Fotos selber gemacht. Die Rezepte sind natürlich selbst gekocht und vegetarisch. Sie ist kein Profi, aber alles ist mit Liebe gemacht.

Die Rezepte sind alle sehr lecker, auch wenn ich das Gefühl hatte, dass die Süßspeisen in der Mehrheit sind. Auf ihrem Blog habe ich übrigens die Jackfruit kennen gelernt, die ich auf alle Fälle mal ausprobieren möchte (Mega leckere Tacos – yummie quickie, leider nicht in diesem Buch). Ansonsten habe ich mehr in der zweiten Hälfte des Buches, bei den würzigen und deftigen Rezepten gestöbert, die sehr vielseitig sind. Vom Grünkohl über Quinoa, Graupen, Nann-Brot bis hin zum Thai-Curry sind die vorgestellten Rezepte ein yummy Stilmix.

Alles in allem: Ich finde das Kochbuch speziell vom Styling, aber sympathisch. Die vegetarischen Rezepte sind alle relativ einfach aber sehr lecker umzusetzen. Yummy sozusagen.

Das Buch erschien am 29. September 2017

Link zum Buch/Verlag: https://www.community-editions.de/funnypilgrim

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.