Neuzugänge 2017-Nr.4 / März „Benevento – Ecowin“

Bücher aus dem Benevento/Ecowin Verlag

Lieber spät als nie – ich möchte euch folgende Neuzugänge nicht vorenthalten, auch wenn diese bereits im März bei mir eingezogen sind. Seit dem trudeln Bücher am laufenden Band bei mir ein, so dass ich mit dem Lesen praktisch nicht mehr hinterher komme. Dazu gibt es noch interessante Exemplare aus meiner Stadtbücherei, denen ich auch nicht widerstehen kann. Momentan kann ich mich kaum entscheiden, welches Buch ich als erstes Lesen will.

Also, ab März diesen Jahres zogen einige Bücher bei mir ein, dass ich daraus auf alle Fälle zwei März-Beiträge machen muss.

Für den ersten Beitrag hier muss ich ein wenig ausholen: Wie ihr sicherlich bemerkt habt, habe ich im Januar eine Aufstellung mit meinen Lieblingsbüchern gemacht (The best of the year = T.B.O.T.Y  2016) und ich kam zu dem Ergebnis, dass mir das Buch „Anatomie eines Soldaten“ am besten gefallen und mich am meisten „gepackt“ hat. Dieses Buch war aus dem Benevento Verlag, den ich bis dahin noch nicht kannte. Ein paar Wochen später wurde ich vom Verlag angeschrieben, ob ich Interesse an Rezensions-Exemplaren hätte? Klar, hatte ich das. Und „schwup-di-wup“ kam auch schon ein großes Paket mit verschiedenen Büchern bei mir an. Vielen Dank!

Auf zwei Bücher hatte ich schon vorher „ein Auge geworfen“, nämlich auf „Der Geist des Ozeans“ und auf „Nie mehr süchtig sein“.

Hier also jetzt meine Neuzugänge vom März aus dem Benevento Verlag:

 

Swaaf de, Kurt
Der Geist des Ozeans
978-3-7109-0019-8
Benevento Verlag

Kurt de Swaaf – Der Geist des Ozeans

Ich liebe Bücher über das Meer und über Wale. Sei es jetzt ein Erfahrungsbericht über ein Abenteuer wie von Janice Jakait „Tosende Stille“ oder ein Kinderbuch wie von Esther Kinsky „Opos Reise“ (Rezi folgt bald). Demnächst werde ich auch eine Seite mit solchen Büchern separat vorstellen. Also, ich freue mich auf „Der Geist des Ozeans“.

Inhalt: Begegnungen mit Pottwalen berühren die Menschen. Autor Kurt de Swaaf erzählt in seinem emotional packenden und mit aktuellen wissenschaftlichen Fakten gespickten Buch die Geschichten einer Meeresforscherin und eines dieser geheimnisvollen Ozeanriesen. …Dieses Buch nähert sich ihm auf zweifachem Wege. Zum einen erzählt es die Geschichte der Meeresbiologin Kalliopi Gkikopoulou aus Rhodos: Als sie erfährt, dass Pottwale direkt vor ihrer heimatlichen Küste leben, will sie alles über sie erfahren. Heute erforscht sie an der Elite-Uni St. Andrews die Sprache der Pottwale. Einen weiteren Erzählstrang bildet die Geschichte eines Wals: Der Leser kann sie direkt aus der Perspektive des Tieres mitverfolgen. (Quelle Benevento Verlag)

 

 

Haller, Reiner
Nie mehr süchtig sein
978-3-7110-0123-8
Ecowin Verlag

Reinhard Haller – Nie mehr süchtig sein

Wie in der Inhaltsangabe schon bemerkt, gibt es viele Süchte die man haben kann. Generell interessiere ich mich für diese Problematik, und es werden im Laufe der Zeit noch einige ähnliche  Bücher zu diesem Thema vorgestellt werden.

Inhalt: Wenn dem Menschen die Sehnsucht nach den Urbedürfnissen Harmonie, Geborgenheit, Lust, Liebe und Glück entgleitet, er immer mehr davon haben will und keine Grenzen mehr kennt, entsteht Sucht. Süchtig sein heißt, niemals genug zu kriegen, nie zufrieden zu sein und für wenige Stunden des Wohlbefindens den Preis zunehmender Unfreiheit zu bezahlen. Meist ist man sich der eigenen, sich unbemerkt entwickelnden Süchte erst gar nicht bewusst. Und Süchte gibt es viele, man kann süchtig sein nach Fernsehen, dem Internet, Einkaufen, Glücksspiel, Alkohol, Nikotin und anderen Drogen, nach Essen und Magersein, nach Arbeit, Computer und Sex. Wird die Sucht nicht rechtzeitig bekämpft, führt sie zu zunehmenden psychischen und sozialen Problemen, zum Verlust der Freiheit und letztlich zur Vereinsamung. Reinhard Haller analysiert die mannigfachen Ursachen der Sucht, beschreibt alltägliche süchtige Verhaltensweisen und krankhafte Formen der Abhängigkeit und zeigt Wege zu ihrer Überwindung auf. (Quelle Benevento Verlag/ Label Ecowin)

 

 

Siebenmorgen, Peter
Deutsch sein
978-3-7110-0132-0
Ecowin Verlag

Peter Siebenmorgen – Deutsch sein

Inhalt: Überall in der westlichen Welt treten populistische und die Demokratie verachtende Strömungen auf den Plan – die Renationalisierung erlebt gerade Hochkonjunktur. Ausgerechnet in Deutschland erhalten diese Bewegungen dabei ein kostbares Geschenk von den etablierten Parteien: Kampflos überlassen sie die Bestimmung dessen, was heute deutsch ist, den aufstrebenden Kräften der Rechten.Die politische Mitte Deutschlands hat längst aufgehört, deutsch sein zu wollen. Sie ist europäisch, überhaupt internationalistisch gesonnen, sie verfolgt Gemeinschaftsanliegen und Menschheitsaufgaben – deutsche Interessen nimmt sie nicht in den Mund. Sprechen die politischen Parteien der Mäßigung von Deutschland, dann ist entweder eine geografische Zuordnung gemeint oder die unheilvolle jüngere Vergangenheit im Spiel. Das ist verständlich, denn was eigentlich ist Deutschland? Goethe oder Goebbels? Heine oder Hitler? Deutschland, das Land der Dichter und Denker oder eines der Scharfrichter und Henker? Von allem etwas, lautet die gängige Antwort – politisch ist der Begriff so nicht mehr zu gebrauchen. Anders als in den anderen von Populisten und Extremisten herausgeforderten Demokratien hat in Deutschland die Mitte die Position des Nationalen geräumt. Ein einigendes Band für Radikale, die programmatisch nichts Einigendes zu bieten haben, liegt wohlfeil bereit. Der Kampf um die Deutungshoheit dessen, was deutsch ist, wird damit zu einer Frage von Selbstbehauptung und Zukunftsfähigkeit der politischen Mitte. Siebenmorgens Antwort lautet: »Deutsch sein heute ist die Verpflichtung, sich auf den Weg der guten Traditionen zu begeben.« (Quelle Benevento Verlag/ Label Ecowin)

 

 

Hohensee, Thomas + Georgy, Renate
Der Tod ist besser als sein Ruf
978-3-7109-0018-1
Benevento Verlag

Thomas Hohensee & Renate Georgy – Der Tod ist besser als sein Ruf

Inhalt: Es gibt einen Weg, sich von der Angst um das eigene Leben und das der Liebsten zu befreien. Ob es ein Leben nach dem Tod gibt, mag
jeder selbst entscheiden. Aber eines ist auf jeden Fall möglich: ein Leben vor dem Tod, erfüllt von Freude, Hoffnung und Gelassenheit. Ein Buch über das Leben, das Sterben und den Tod – ohne Angst! Zweifellos hat der Tod einen schlechten Ruf. Er wird mit einer Fülle negativer Vorstellungen assoziiert. Doch auch das Lebensende ist nur eine Frage der Perspektive. Und jeder, der will, kann bei sich beginnen, daran zu arbeiten. Philosophen und Heilige waren immer schon in der Lage, sich von ihrer Todesangst zu befreien. Die Stoiker konnte nichts erschüttern, Sokrates trank seinen Giftbecher in aller Seelenruhe, und der Buddha war unter allen Umständen glücklich. Ein gelassener Umgang mit der Endlichkeit des Lebens ist also erreichbar. Leider kennen bisher nur wenige die Voraussetzungen. Aber das wird sich ändern. In neuerer Zeit ist es der Kognitiven Therapie gelungen, die zeitlosen Weisheiten der Philosophen und Heiligen in eine uns verständliche Sprache zu übersetzen.

Thomas Hohensee und Renate Georgy erklären, wie man dem Tod entspannt entgegensieht und sich stattdessen mit dem beschäftigt, was wirklich wichtig ist: dem Leben selbst. (Quelle Benevento Verlag)

 

 

Grantl, Heribert
Gebrauchsanweisung für Populisten
978-3-7110-0130-6
Ecowin Verlag

Heribert Prantl – Gebrauchsanweisung für Populisten

Inhalt: Politik ist das Bohren harter Bretter. Der politische Populismus war das Trommeln auf diesen Brettern. Der neue, demagogische Populismus ist gefährlicher. Er wendet sich gegen Minderheiten, setzt Grundrechte und Grundwerte außer Kraft. Er ist im Kern ein Anti-Populismus, weil er dem Volk, dem er vermeintlich zu Munde redet, extrem schadet: Er zerstört die Gesellschaft. Prantls Analyse zeigt: Der demagogische Populismus ist die modernisierte Form des alten Rechtsextremismus; er inszeniert sich als mutiger Tabubrecher. In der Internetwelt ist dies besonders wirksam, weil die irrsten Attacken und Ankündigungen die irrste Verbreitung finden. Was ist das beste Mittel gegen Irr- und Wahnwitz? Der Stolz auf die Kraft, den Geist, die Gewitztheit und die praktische Nützlichkeit der rechtsstaatlichen Demokratie und ihrer Werte. Prantls Buch handelt davon, wie man die Bretter, die der Populismus auf die Gesellschaft schleudert, zurückwirft.(Quelle Benevento Verlag/Label Ecowin)

 

 

Link zu den Verlagen:

Ecowin: http://ecowin.at/

Benevento Books: http://www.beneventobooks.com/

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s