Waechter, Philip – Endlich wieder zelten

Waechter, Philip Endlich wieder zelten 978-3-407-82065-5 Beltz und Gelberg

Waechter, Philip
Endlich wieder zelten
978-3-407-82065-5
Beltz und Gelberg

Inhalt:

Warum Zelten das Größte ist und es in jeder Hinsicht für einen unvergesslichen Sommer sorgt, erzählt Philip Waechter für alle Zelt-Fans. Oder für solche, die es jetzt unbedingt werden wollen, was mit solch einem charmanten Bilderbuch kein Problem sein dürfte! Zelt-Urlaube sind jedes Jahr und immer wieder voller Tücken und Herausforderungen, ob es um den Aufbau des Zeltes geht, ob man mit unliebsamen Nachbarn oder Mückenplagen zu kämpfen hat. Aber egal, für Tim ist der Zelturlaub am Meer das Allergrößte, weil es niemals langweilig wird, man ungeahnte Freiheiten hat und sofort neue Freunde findet. Ein Bilderbuch voller liebevoller Beobachtungen – viele kleine Szenen aus dem Zelltalltag und großartige Bilder, die davon erzählen, in welchem Moment  das Zelten zum echten Abenteuer wird …

Meine Meinung:

Eigentlich stelle ich in diesem Blog keine Kinderbücher vor, einige schaffen es dennoch. Wie dieses hier. Ich finde es so herrlich nostalgisch. „Endlich wieder zelten“ zeigt, wie es beim Zelten mit Kindern tatsächlich zugeht. Ich war das letzte Mal vor Jahrzehnten (!) zelten, kann mich aber noch gut an meine Kindheit erinnern, wo wir auf der Wiese hinter dem Haus oder als Jugendliche wild gezeltet haben.

Gleich am Anfang fallen mir diese Leichtigkeit der Illustrationen im Comic-Stil auf. Nicht jeder mag Comics, aber hier gibt viel zu sehen, und mit den hellen und freundlichen Farben macht das gleich doppelt Spaß.

Im Buch wird das „richtige“ zelten thematisiert: also es geht schon los, dass man in Urlaub auf einen Campingplatz fährt. Die lange Fahrt, die Langeweile der Kinder im Auto, das schöne Gefühl, endlich angekommen zu sein und einen schönen Platz fürs Zelt zu ergattern. Der Zeltaufbau – ein Thema für sich und vor allem, erste Hilfsangebote werden angenommen und Kontakte werden geschlossen. Auch die Besserwisser geben Tipps, das kennt man ja. Kreative Improvisation ist nun alles.

Vielleicht kennt man noch jemanden vom letzten Urlaub und freut sich auf ein Wiedersehen. Die Kinder sind gleich mit anderen Gleichaltrigen verschwunden, die große weite Welt des Campingplatzes wartet darauf, zusammen mit anderen entdeckt zu werden. Morgens alleine die Brötchen holen gehen. Irgendwann testen die Kinder ihre Grenzen (z.B. beim Surfen) und den Mut, wachsen über sich hinaus und sind selbstständig unterwegs. Es gibt „Urlaubsgeld“ für Kinder, das ausgegeben werden darf, vielleicht haben Oma und Opa ein paar Euro vor der Abfahrt noch schnell zugesteckt.

Natürlich erwischt man in vielen Jahren auch mal Sturm und Regenfälle, das Zelt wurde vielleicht weggeweht oder ist teilweise eingestürzt und innen nass. Alle halten zusammen und  alles geht irgendwie immer gut.

Dann die Nächte am Lagerfeuer und mit dem Sternenhimmel…

Stundenlang könnte man nun schwärmen.. Zelten birgt Freizeiterlebnisse für Kinder jenseits von PS3, WII, Tablet, Smartphone und Fernsehen. Ob das heute noch ohne dieses Medien funktioniert, ist fraglich. Es sei denn, alle Geräte müssen zu Hause gelassen werden …

Fazit:

Zelten, wie man es von früher kennt.

Zudem eine witzige Geschenk-Idee, nicht nur für Nostalgiker: das Bilderbuch, ein Zelt und ein „Gutschein“ für die Übernachtung dazu. Oder auch für Kinder, um die Fahrt zum Campingplatz zu verkürzen. Oder einfach wieder mal als Anlass nehmen, mit den Kindern, Enkeln oder Patenkinder zu zelten, an den Feiertagswochenenden oder in den Sommerferien. Man kann ja „klein“ anfangen und fürs erste die Wiese hinterm Haus nehmen …

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s