Winter, Lars – Septemberspiele Bd.2 Ermittler Norden + Pfarrer Klinger

Winter, Lars Septemberspiele 2. Band Ermittler Norden + Pfarrer Klinger 978-3-946186-42-7 Wind und Sterne Verlag

Winter, Lars
Septemberspiele
2. Band Ermittler Norden + Pfarrer Klinger
978-3-946186-42-7
Wind und Sterne Verlag

Inhalt/Klappentext:

Sein zweiter Fall führt den Ermittler Norden ins Nahetal: Eine junge Frau wird tot in einem Maisfeld aufgefunden; schnell wird klar, dass sie ermordet wurde. Norden quartiert sich in einem kleinen Hotel in der Nähe ein und beginnt auf eigene Faust zu ermitteln. Die Gegend ist idyllisch- die Menschen, die hier leben, haben ihre Ecken und Kanten. Gerade als Norden erste Zusammenhänge zu durchschauen beginnt, schlägt der Mörder ein zweites Mal zu. Es sieht so aus, als würde der Täter hinter sich aufräumen, mögliche Spuren und Zeugen beseitigen. Je näher Norden der Wahrheit kommt, desto gefährlicher wird es für alle Beteiligten. Denn: „Nur der Tod  entschuldigt alles. Er ist wie eine Du-kommst-aus-dem–Gefängnis-frei-Karte.“ (Quelle Wind und Sterne Verlag)

Meine Meinung:

Auf diesen Verlag mit dem romantisch klingenden Namen wurde ich im letzten Jahr (2016) durch die Rheinlandpfalz-Buchmesse in Mainz aufmerksam (Link zum Artikel), als das Buch „Puppenmond“ vorgestellt wurde. Die Bücher dieses Verlages stechen unter anderem durch ihre besondere Optik der Cover Titel heraus. Eigentlich bin ich nicht unbedingt ein Fan der Aquarelltechnik, aber hier hat es doch das „gewisse etwas“.

In der Inhaltsangabe wird ja schon angekündigt, dass es sich um das Nahetal handelt, der Provence Deutschlands. Mein Wohnort liegt ziemlich mittig zwischen Nahetal und Hunrück, und so war ich dennoch überrascht, dass der Handlungsort überwiegend im Weinort Odernheim am Glan spielt, wo auch der Firmensitz des Verlages ist. Ich kann auf alle Fälle bestätigen, dass es ein sehr schönes Fleckchen Erde ist.

So konnte ich dann auch örtlich sehr gut mithalten, wenn zum Beispiel die Polizeiinspektion in Kirn zum Tatort gerufen wurde oder wenn es darum ging, ob eine Person ins „Marienwörth-“ oder ins „Diakonie“-Krankenhaus nach Bad Kreuznach gebracht werden sollte. Letztere Frage ist für Einwohner dieses Landstrichs tatsächlich sehr wichtig. Auch die Pizzeria in Odernheim wurde öfter erwähnt, so dass ich tatsächlich mal Lust bekam, dort hinzufahren. Eine Hauptprotagonistin erzählt von der Sobernheimer Mattheiser Sommer-Akademie, über die auch schon oft in der Zeitung berichtet wurde. Also, ich musste öfter schmunzeln, wenn bekannte Orte oder Begebenheiten erwähnt wurden und das gefiel mir wirklich gut.

Der Erzählton ist sehr angenehm, das Buch lässt sich schnell und einfach lesen. Der bedrohlich erscheinende Anfang im Maisfeld ist wirklich sehr gut gelungen. Insgesamt sind auch vor allem die Landschaftsbeschreibungen rund um Odernheim und den Glan (Fluss) sehr stimmungsvoll. Es gibt den typischen Spannungsbogen durch die Frage „Wer ist der Mörder?“ und das private „Techtelmechtel“ von Ermittler Norden. Denn ist seine neue Geliebte vielleicht in die Taten involviert?

Leider empfand ich die Charaktere insgesamt nicht so ganz ausgereift. Ermittler Norden nimmt sich einfach des Falles an, das war für mich im Rahmen der Polizeiarbeit nicht so ganz überzeugend. Da ich Band 1 nicht gelesen habe, dachte ich, dass er für die Polizei als Dozent für forensische Wissenschaft arbeitet, aber eher künstlerisch begabt ist. Zudem ist er Tatort-Fotograf? So genau habe ich das also nicht verstanden. Auch als Mensch kommt er mir etwas zu oberflächlich daher, ähnlich wie sein Freund Pfarrer Klinger, der wirklich sehr weltlich dargestellt wurde. Sicherlich sollte er ein richtiger Charakter mit Ecken und Kanten sein, die Ansätze waren auch da, aber mir fehlte letztendlich zu viel, um ihm diese Rolle „abzukaufen“. Auch konnte ich nicht so genau nachvollziehen, woraus die „enge“ Freundschaft zwischen Klinger und Norden bestehen sollte? Zu lesen war, dass Pfarrer Klinger sich in die Schwester von Norden verliebt hat, aber auch das war mich nicht so ganz überzeugend. Insgesamt war ich von den Charakteren eigentlich enttäuscht.

Verlagsprogramm Wind und Sterne Verlag

Verlagsprogramm Wind und Sterne Verlag

Gefreut habe ich mich allerdings über das Verlagsprogramm des Wind und Sterne Verlages für 2016/2017. Es wurde mir diese Tage zugeschickt und fiel schon angenehm durch einen großen Aufkleber auf dem DIN-A4 Umschlag auf. Mir hat dieser besondere Adressaufkleber zunehmend gut gefallen, so dass ich mich gleich auf den Inhalt gefreut habe. Deswegen habe ich nun hier mal ein Foto von dem Verlagsprogramm, dem Briefumschlag und dem Buch gemacht.

 

Fazit:

Ein angenehmer Erzählton, eine Geschichte, die sich schnell und einfach lesen lässt. Die stimmungsvollen Landschaftsbeschreibungen in mir bekannter Umgebung (Nahetal, Odernheim, Bad Sobernheim, Kirn …) haben mir sehr gut gefallen. Überraschend waren die Illustrationen im Buch, mit denen ich so überhaupt nicht gerechnet hatte, die sich aber ganz wunderbar einfügten.

Leider konnten die Charaktere der Hauptprotagonisten, die für meinen Geschmack oberflächlich und eher blass blieben, nicht mithalten. Das ist sehr schade, denn ansonsten wäre das Buch wirklich „Top“ gewesen.

Dennoch möchte ich diesem Ermittler-Duo eine Chance geben, denn das Potenzial ist da. Ich warte nun gespannt auf den nächsten Band „Sensenweib“ der (anders als im Buch angekündigt) für Ende 2016 angekündigt ist.

 

Ermittler Norden und Pfarrer Klinger
Band 1 Mondblond
Band 2 Septemberspiele
Band 3 Sensenweib
Band 4 Wellenwut
Band 5 Alabastermorder

 

Link zum Buch/Verlag: http://www.windundsterne-verlag.com/shop/b%C3%BCcher/kriminalromane/#cc-m-product-12312427923

 

Link Buchmesse Mainz 2016: https://buecherfuellhorn.wordpress.com/2016/04/29/teil-2-buchmesse-rheinland-pfalz-in-mainz-22-24-april-2016/

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s