Pettrey, Dani – Wilde Wasser (Alaskan Courage/McKenna Band 1)

Pettrey, Dani Wilde Wasser Alaskan Courage /McKenna Band 1 - Bailey + Cole 978-3-86827-484-4 Francke

Pettrey, Dani
Wilde Wasser
Alaskan Courage /McKenna
Band 1 – Bailey + Cole
978-3-86827-484-4
Francke

Inhalt:

Bailey Craig hat sich geschworen, niemals nach Yancey zurückzukehren. Doch ein mysteriöser Flugzeugabsturz lässt der erfolgreichen Hochschuldozentin keine andere Wahl: Sie muss sich den Schatten der Vergangenheit stellen … Cole McKenna hat keine Angst vor gefährlichen Rettungsmissionen. Auch der Verdacht, dass ein Mörder in seiner Heimatstadt sein Unwesen treiben könnte, versetzt den passionierten Tiefseetaucher nicht in Panik. Doch das Zusammentreffen mit seiner Jugendliebe Bailey Craig lässt das Blut in seinen Adern stocken. Gut, dass Cole den ganzen McKenna-Clan an seiner Seite weiß. Zusammen mit seinen Geschwistern und dem Polizisten Landon versucht er Licht in die rätselhaften Vorfälle in Yancey zu bringen … nicht ahnend, dass er sich damit in wilde Wasser begibt – und Bailey gleich mit.

Meine Meinung:

Auf die Reihe „Alaskan Courage“ von Dani Pettrey wurde ich durch den „LoveLetter“ (Magazin)  vom Sept. 2015 aufmerksam. Es handelt sich dabei um sogenannte „Inspirational Romances“, Liebesromane mit religiösen Bezug. Ein Sub-Genre davon sind die „Christlichen Liebesromane“ oder die „Amish Romance Novels“. Es gibt leider nicht viele Informationen auf Deutsch zu diesem Thema. Eine interessante Kurzübersicht findet ihr auf Happy-End-Bücher, hier der Link: http://magazin.happy-end-buecher.de/topthema-christian-inspirational-romance/  Zudem findet ihr weitere Buchempfehlungen.

Nun aber zu dem ersten Band der Alaskan Courage Reihe um die Familie McKenna: Bailey, eine 29-jährige Professorin für Russische Geschichte muss zurück in ihren kleinen Heimatort Yancey in Alaska. Ihre Tante ist gestorben und sie ist die Erbin eines Handelskontors, eines kleinen Geschäftes. Bailey denkt nicht gerne an ihre Zeit dort zurück, sie hat als Jugendliche viel Alkohol konsumiert und wahllos Sex gehabt, mit der Folge, dass sie den Spitznamen „Betten-Bailey“ und „Schlampe“ bekam. Heute schämt sie sich fürchterlich, und sie hat große Bedenken vor den Reaktionen. Zudem hat sie den einzigen Mann, der es „gut mit ihr meinte“, vor den Kopf gestoßen. Cole McKenna, blond, durchtrainiert, gutaussehend. Dieser lebt und arbeitet als Taucher mit seinen Geschwistern immer noch in Yancey. Er ist wie Bailey gläubig und leitet die Jugendgruppe im Ort. Zu diesem interessanten „Love-Interest“ kommt gleich am Anfang des Buches ein Flugzeugabsturz und ein Mord dazu.

Es gibt zwei Spannungsbögen in dieser Geschichte, zum einen das Love-Interest zwischen Bailey und Cole, dass aus der Sicht von Bailey sehr emotional dargestellt ist. Ich als Leser konnte gut nachvollziehen, warum sie vor einer erneuten Beziehung mit Cole zurück schreckte. Cole selber ist sich lange nicht im Klaren über seine Gefühle. Immer wieder gibt es Andeutungen, „was damals geschah“, eine anscheinend „unaussprechliche Sache“. Da wird man schon sehr neugierig. Meiner Meinung nach war aber Cole einfach „zu gut“ dargestellt, er bringt sich sehr viel in die Gemeinde ein und verzeiht Bailey von Anfang an. Auch nicht so ganz erschließt sich mir, wieso Bailey ebenfalls von Anfang an von den McKennas akzeptiert und praktisch in die Familie aufgenommen wird. Die meisten der McKennas kennen sie ja gar nicht. Da war mir stellenweise zu viel Mitgefühl und Nachbarschaftshilfe im Spiel. Es war nicht ganz glaubwürdig.

Der andere Erzählstrang gleicht einem Krimi. Ein Mörder muss gefunden werden. Hier treibt einen eine subtile Spannung zum weiterlesen, z.B. als Bailey im Handelskontor von einem Geräusch erschreckt, die Katze faucht und plötzlich die Haustür offen steht. Ein Einbrecher? Der Mörder? Oder nur der Wind?

Des weiteren erfährt man einiges von der Familie McKenna, von Coles Geschwistern. Es ist auch schon abzusehen, dass sich zwei weitere Liebespaar finden werden: Piper und Landon, und Kayden und Jake.

Ein ganz anderes Thema: Es werden in diesem Buch aus Seite 123 „Prjaniki“ vorgestellt. Das sind russische Lebkuchen. Im Internet kann man verschiedene Rezepte dazu finden. Ich mag das gerne, wenn ich am Rande einer Geschichte und unverhofft auf interessante kulinarische Spezialitäten stoße.

Das Thema „Inspirational“ im Liebesroman ist eigentlich „nicht mein Ding“, aber ich kann sagen, dass sich religiöse Textstellen in diesem Buch in Grenzen hielten und dass ich gut darüber hinweglesen konnte. Hier als Beispiel eines der wenigen längeren Textstellen.

Zitat Seite 40: „…Er hasst den Gedanken, welche Narben das alles bei ihr hinterlassen haben musste. Die meisten Menschen, die das erlebt hatten, was sie erlebt hatte, fanden keine Heilung, keine Befreiung. Aber Bailey hatte Jesus gefunden und in ihm Erlösung und ein neues Leben. Es wurde Zeit, dass sie anfing, das Leben das er ihr geschenkt hatte, auch zu genießen, statt in Reue über die Sünden in der Vergangenheit zu ertrinken. Sünden, für die Jesus bereits am Kreuz gestorben war.“

Erotische Textstellen gibt es in dem Buch keine, ein paar kleine Küsse auf die Wange. Dennoch fand ich die Anziehungskraft zwischen den beiden gefühlvoll dargestellt. Wenn mir auch Cole in seiner christlichen Mission „zu viel“ war.

Fazit:

Eine Mischung aus Liebesgeschichte und Krimi, mit einer kleinen Prise christlicher Aussagen. Die emotionale Anziehungskraft zwischen den beiden Hauptcharakteren Bailey und Cole war glaubhaft dargestellt, dennoch fehlte mir so das gewisse „Etwas“. Es war doch alles recht „brav“. Cole war mir stellenweise unglaubwürdig hilfsbereit, seinem Charakter fehlte auch er letzte Schliff, er wirkte wie ein „Gutmensch“. Interessanter waren die Andeutungen, die zwischen Piper und Landon hin und her flogen. Dennoch gibt es ein paar langweilige Stellen. Interessant war für zudem das Setting in Alaska mit einem historischen russischen Bezug.

Alles in allem ein interessanter Auftakt in einem für mich neuem Genre. Während des Lesens wurde ich auf die Geschichte von Piper und Landon aufmerksam und werde dieses Buch auch noch lesen.

 

Alaskan Courage / McKenna
Submerged Band 1 Wilde Wasser Bailey + Cole McKenna
Shattered Band 2 Dünnes Eis Piper  McKenna + Landon
Stranded Band 3 Verschollen Darcy + Gage McKenna
Silenced Band 4 Über dem Abgrund Kayden McKenna + Jake
Sabotaged Band 5 noch nicht übersetzt Kirra + Reef McKenna

 

 

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s