Elsberg, Marc – Helix -Sie werden uns ersetzen / Teil 1

Elsberg, Marc Helix - Sie werden uns ersetzen 978-3-7645-0564-6 Blanvalet

Elsberg, Marc
Helix – Sie werden uns ersetzen
978-3-7645-0564-6
Blanvalet

Teil 1 zu Lovelybooks-Gewinn   

Über dieses Buch werde ich mal ganz anders berichten, und das hat seinen Grund: Unzählige Male habe ich an verschiedenen Verlosungen von Lovelybooks teilgenommen, und nun sehr überraschend zum ersten Mal ein Buch gewonnen: Helix von Marc Elsberg. Von Marc Elsberg habe ich bereits Blackout und Zero gelesen, meine Meinung dazu folgt irgendwann.

Nun ist es so, wer bei Lovelybooks gewinnt, verpflichtet sich,  an den Leserunden teilzunehmen. Dies ist aber für jeden, der gerne schreibt, überhaupt kein Problem. Es gibt verschiedene Fragen zu beantworten, und auf diese Weise möchte ich euch nun auch über mein Lesen dieser Geschichte berichten. Ihr könnte das auch auf Lovelybooks nachverfolgen, allerdings habe ich auf Lovelybooks aus „Spoilergründen“ nicht alles verraten.

 

Aufgabe 1a: Wie gefällt euch das Cover?

Ich finde das Cover hat einen „edlen Look“. Dazu weisen die Buchstaben in einem angedeuteten DNA-Strang, wenn auch leicht versteckt, auf das Thema des Buches hin. Alles in allem ein einprägsames und modernes Cover.

 

Aufgabe 1b: Eure Eindrücke zur Leseprobe:

Nein, ich habe die Leseprobe nicht gelesen, weil für mich klar war, dass ich das Buch auf alle Fälle  lesen will und wozu brauche ich da eine Leseprobe? Generell lese ich sehr selten Leseproben, allerdings muss ich zugeben, dass man sich so von Büchern einen Leseeindruck verschafft, und ohne Leseprobe würde man manches Buch vielleicht nicht lesen. Also, für Unentschlossene sind Leseproben auf alle Fälle eine gute Orientierung.

 

Aufgabe 2a: Beteiligt euch an der Diskussion

Wie oft bei Rezensionen wird der Inhalt zusammengefasst. Wenn ich die Handlung dann zum gefühlten 100x lese, überfliege ich die Texte nur noch. Andererseits ist es auch schwieriger, über die Emotionen beim Lesen zu schreiben, ohne dass man den Inhalt erwähnt. Eigentlich muss man den Inhalt ansatzweise erwähnen, um zu schreiben „In Szene X fühlte ich … weil …“. Das eine schließt also das andere nicht aus, allerdings sollte man absatzweise lange Nacherzählungen vermeiden. In der Kürze liegt auch oft die Würze. Ich gebe zu, mir fällt es oft schwer, mich kurz zu fassen.

 

Aufgabe 2b: Schreibt eine Rezension: Folgt erst ganz am Schluss.

 

Aufgabe 2c: Verfasst eine Kurzmeinung (Leseabschnitte) und aktualisiert euren Lesestatus:

 ***Spoiler***

  1. Leseabschnitt: Kapitel 1 bis Kapitel 23

Das Buch kam gestern (14.11.16) an! Danke. Heute habe ich gleich gestartet. Also, diesen Leseabschnitt sollte man möglichst konzentriert lesen. Die ersten Kapitel stellen mindestens sieben Protagonisten vor, und das schwierige daran war, die Kapitel waren für mich zu kurz, um mir schon mal ein „Bild zu machen“. Außerdem ist noch nicht ganz klar, wer zu den Hauptprotagonisten zählt und wer zu den Nebendarstellern gehört. Zudem waren die Kapitel natürlich nicht abgeschlossen, was eine erste Charakterisierung erschwerte. Also, im Moment sehe ich nur überall leichte und lose Enden, mal sehen, wie die Verknüpfungen zustande kommen. Ein paar Ahnungen habe ich schon … Ein weiterer Aspekt in den „voll eingestiegen wird“, sind die wissenschaftlichen und technischen Errungenschaften, die jeden Marc Elsberg so beängstigend machen. Ich fragte mich, ob es CRISPR wirklich gibt und habe es gegoogelt. Ach ja, ich lese jetzt natürlich gleich mit Kapitel 24 weiter …

 

Was ich auf Lovely-Books nicht verraten habe: Hier eine Kurzvorstellung der Protagonisten:

Jegor: Arbeitet seit zwölf Jahren für einen Landwirtschaftskonzern in Afrika. Entdeckt etwas Merkwürdiges auf den Feldern.

Jessica: Ist wahrscheinlich eine Hauptprotagonistin, sie arbeitete im Stab des getöteten Außenministers und soll nun die Task-Force bestehend aus sieben Experten leiten. Sie ist verheiratet, hat zwei Kinder, der Mann hat seine Arbeitsstunden reduziert.

Jim: Ist der Leibwächter von Jill, ehemaliger Navy Seal,  mir ist nicht ganz klar, ob er eine größere Rolle spielen wird.

Hannah: Die Mutter von Jill, hier ist mir ebenso nicht klar, ob sie eine größere Rolle spielen wird.

Helge: Vorstandsvorsitzender von Santira, einem der größten Chemie- Bio Konzernen der Welt.

Richard Allen/Rich: Prof. Doc. Bio-Technologe, geschieden, zwei Kinder. Im Task-Force Team.

Jill: eine Super-Kind, wunderschön, 1,81cm groß, sehr intelligent, studiert an der MIT. Verschwindet. Mir kam gleich der Verdacht, dass sie eines der „besonderen“ Kinder ist (mehr möchte ich nicht verraten). Ihr Hinweis „Achtet auf Gene. Er ist gemeingefährlich!“, ist doppeldeutig.

Helen und Greg: Wünschen sich ein Kind, ziehen künstliche Befruchtung in Betracht, haben schon mehrere Versuche „hinter sich“. Bekommen ein „unmoralisches Angebot“!?

 

Zudem: Irgendeiner vermischt die DNA in dieser Geschichte. Ich habe an dieser Stelle noch keine Ahnung, wer das sein könnte. Aber auf alle Fälle ärgert sich schon mal die große Firma Santira im Buch:

Zitat Seite 35: „Gratis verteilte genetische Verbesserungen gefährden unser Geschäftsmodell und das der gesamten Branche.“

 

Was gibt es sonst noch:

Die USA hat eine Präsidentin in dieser Geschichte. Vielleicht hoffte Marc Elsberg wie der Rest der Welt auch auf einen anderen Ausgang der US-Wahlen vor ein paar Tagen. Das hätte natürlich wunderbar gepasst.

Eine personalisierte Biowaffe ist im Umlauf. Ich fragte mich, ob die Entwicklung wirklich schon so weit ist und komme noch zu keinem Schluss. Genannt wird so etwas auch GMO=Gentechnisch modifizierter Organismus.

Interessant und vielleicht auch der Wahrheit entsprechend: Erbinformationen von wichtigen Regierungsbeamten und Präsidenten werden geschützt. Zu lesen ist das auf Seite 108. Das heißt, sie dürfen keine benutzten Taschentücher einfach so wegwerfen, keine genutzte Kleidung verschenken/verkaufen, keine Trinkflaschen stehen lassen … Es könnten auf vielen Gegenständen DNA-Spuren hinterlassen werden. Das hört sich für mich nach einem großen Aufwand an, und wie will man Händeschütteln verhindern? Daher denke ich, dass dies vielleicht im kleinen Stil praktiziert wird.

Was mir gut gefallen hat: auf Seite 32 wird die Fa. Monsanto kritisiert. Zu Recht! Gibt mich nur ein Wunder, dass dies so öffentlich in einem Roman geschieht. Es gibt einen interessanten Film zu dieser Firma „Monsanto- Mit Gift und Genen“. Vor kurzen auch die wie ich finde beunruhigende Übernahme von Monsanto durch die deutsche Firma Bayer (Link zu Spiegel Online-Bericht: ) http://www.zeit.de/wirtschaft/unternehmen/2016-09/bayer-kauft-us-saatguthersteller-monsanto

 

Demnächst geht es weiter ….

Link zu Teil 2: https://buecherfuellhorn.wordpress.com/2016/11/17/elsberg-marc-helix-sie-werden-uns-ersetzen-2/

Link zu Teil 3: https://buecherfuellhorn.wordpress.com/2016/11/18/elsberg-marc-helix-sie-werden-uns-ersetzen-3/

Advertisements

2 Kommentare zu “Elsberg, Marc – Helix -Sie werden uns ersetzen / Teil 1

  1. Pingback: Elsberg, Marc – Helix -Sie werden uns ersetzen / Teil 3 + Schluss | buecherfuellhorn

  2. Pingback: Elsberg, Marc – Helix -Sie werden uns ersetzen / Teil 2 | buecherfuellhorn

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s