1001 Wanderwege – Erlebniswandern in aller Welt

1001 Wanderwege Erlebniswandern in aller Welt 978-3-283-01246-5 Edition Olms Zürich

1001 Wanderwege
Erlebniswandern in aller Welt
978-3-283-01246-5
Edition Olms Zürich

Inhalt:

Für Einsteiger, Genußwanderer und erfahrene Enthusiasten

  • Das einfache Gehen unter freiem Himmel berührt unsere Seele. Und jede Wanderung beschert uns Glücks­momente – sie fordert Körper und Geist, wirkt mitunter heilsam und offenbart stets neue Perspektiven. Sowohl für Einsteiger als auch für erfahrene Wanderfreunde ist 1001 WANDERWEGE ein idealer Begleiter.
  • Die gründlich recherchierten Beschreibungen liefern praktische Tips, wie Sie die eindrucksvollen Wanderwege am besten genießen. Und nicht zuletzt sind es die phantastischen Farbfotos, die Sehnsucht und Fernweh in uns wecken. Ein internationales Team versierter Reisejournalisten und Wanderliebhaber präsentiert Ihnen in diesem Buch groß­artige Wanderwege auf der ganzen Welt.
  • Der vor 125 Jahren gegründete Deutsche Wanderverband (DWV) hat 2012 wissenschaftlich untersuchen lassen, wie sich Wandern auf den Menschen auswirkt. Wandern trainiert die Ausdauer, kräftigt einzelne Muskelpartien und trägt dazu bei, den eigenen Körper besser kennenzulernen. Wandern ist das ideale Wohlfühlprogramm für Körper und Psyche. „90% der Wanderer fühlen sich nach der Wanderung allgemein fitter, 80% empfinden sich hinterher als deutlich zufriedener”, heißt es im Resümee der Untersuchung des DWV, dem 600.000 Mitglieder angehören.
  • Jeder Eintrag liefert eine Fülle an Informationen zu der vorgeschlagenen Route, inklusive Ausgangs- und Endpunkt, Gesamtlänge, Schwierig­keitsgrad, Wegbeschaffenheit und Angaben zur ungefähren Dauer, ergänzt um nützliche Shortlinks zu digitalen Karten von Google Maps.  (Quelle Edition Olms Zürich)

 

Meine Meinung:

Der erste Eindruck: „Was für ein Wälzer!“. Das Buch wiegt bestimmt an die 2kg. Ich hatte es mir eigentlich größer, großflächiger vorgestellt, mehr als Bildband und war so ein wenig enttäuscht, als es mit der Post kam. Es hat eine Größe von 16x21cm, also Taschenbuchformat und ist ca. 6cm (!!) dick. Dennoch liegt es, nach anfänglichen Schwierigkeiten, dann ganz praktisch in der Hand (besser in zwei Händen), vor allem, wenn man es mitnehmen will.

Das wunderschöne Landschaftsbild auf dem Cover hat mich sofort angesprochen. Ich bin kein Wanderfreak, gehe aber gerne mal spazieren.

In einem Vorwort  erzählt der Herausgeber Barry Stone wie er zum Wandern kam. Zudem werden verschiedene Persönlichkeiten zitiert.

Dieses Buch stellt leichte, herausfordernde abenteuerliche, berühmte, unbekannte Wanderwege vor. Wanderwege, die nur mit Klettererfahrung zu bewältigen sind. Wanderwege, die eher einem Stadtrundgang gleichen, Wanderwege die auch mal nur 1km lang sind.  Es ist für Jeden etwas dabei.

Praktische Anwendung:

Das Buch ist in fünf Kapitel aufgebaut: Land, Städte, Gebirge, Kultur, Küste + Ufer. So kann man schon mal eine Vorab-Auswahl treffen, indem man durch die Seiten stöbert.

Oder aber man schaut sich die letzten Seiten im Buch an, dort gibt es einen Index der Wanderwege nach Kategorien und Kontinenten sortiert. So kann ich zum Beispiel alle im Buch vorgestellten Wanderwege in Europa durchgehen, wobei diese nach den oben genannten fünf Kategorien sortiert sind. Also: Ich kann auf einen Blick sehen, welche Wanderungen es im Mittleren Osten oder Asien zum Thema Kultur gibt. Das finde ich sehr übersichtlich, schnell fand ich das Gesuchte.

Weitaus enger gefasst und für mich wesentlich interessanter ist vorne im Buch, ab Seite 12, die Sortierung der Wanderwege nach Ländern. Ich war ganz erstaunt, welche für mich außergewöhnlichen Länder mit Wanderwegen dort aufgelistet waren und nenne hier spontan einige davon. In der Klammer habe ich die Anzahl der Wege gezählt: Albanien (2), Armenien (1) Äthiopien (3), Aserbaidschan (1), Irak (1), China (17), Fidschi (1), Georgien (1), Grönland (3), Iran (2), Jemen (4), Jordanien (4), Kasachstan (2), Laos (1), Lettland (2), Libanon (2), Mongolei (1), Myanmar (3), Oman (2), Pakistan (3), Ruanda (1), Seychellen (1), Simbabwe (2), Tadschikistan (1), Taiwan (9), Ukraine (1), Westjordanland (1 ), Osterinseln (1),

Jede Wanderung in diesem Buch ist kurz beschrieben. Wichtige Informationen werden stichpunktartig unter dem Namen der Wanderung aufgelistet:

Start/Ziel:

Länge: Kilometer

Dauer: Stunden/Tage

Schwierigkeit: leicht, mittel, anspruchsvoll,

Wegart: Bahntrassen, Waldwege, Bergwege, Bergpfade, unmarkierte Wege, unbefestigte Landstraßen, Ufer, Felswege, Wildnispfad,

Karte: Hier gibt es einen Link auf die google Karte oder eine Informationsseite (nur „grobe“ Infos).

 

Ich habe mal ein paar für mich interessante Wanderwege rausgesucht:

Seite 36: Horsetail Falls Trail, Oregon USA, Länge 7km, Dauer 2 Stunden

Seite 157: La Garganta del Diablo (Teufelsrachen), Argentinien, Länge 1km, Dauer 1 Stunde,

Seite 180: Speyside Way, Schottland, Länge 105 km, Dauer 8 Tage,

Seite 226: Wimbachklamm, Deutschland, Länge 800m, Dauer 1 Stunde,

Seite 299: Nakasendo Way, Japan, Länge 538km, Dauer 7-8 Wochen,

Seite 385: St. Petersburg, Russland, Länge 6,4km, Dauer Stunden,

 

Ich genoss es richtig, in diesem Wanderführer zu stöbern. Natürlich wollte ich auch wissen, ob Wanderwege die ich kenne oder die in meiner Nähe sind, in diesem Buch vorgestellt wurden. Wie überrascht war ich, als ich gleich vier Wanderwege im 50km Radius von meinem Wohnort entdeckte:

Seite 369: Bad Sobernheimer Barfußpfad

Seite 736: Ausonius-Wanderweg

Seite 734; Rhein-Burgen-Weg

Seite 219: Saar- Hunsrück- Trail

 

Dennoch habe ich einen Weg vermisst, was vielleicht daran lag, dass es diesen bei Drucklegung dieses Buches noch nicht gab: Die Geierlay Schleife (Deutschland) mit der Querung einer 360m langen Hängebrücke. Es gibt dort verschiedene Rundwege, man kann jedoch auch einfach nur die Brücke besichtigen oder sich drüber wagen, wenn man von Mörsdorf im Hunsrück zu Fuß der 1,5km langen Ausschilderung zur Brücke folgt. Ich war bereits zweimal dort, und letztes Mal habe ich dieses Buch an dieser exponierten Lage fotografiert.

Fazit:

Das Buch ist sehr faszinierend, ich habe gerne darin gestöbert. Jedes mal entdecke ich etwas Neues. Die Fotos und die kurzen informativen Texte machen Lust auf mehr. Selbst wann man nicht wandert, bietet das Buch demjenigen, der aufmerksam schaut und liest, eine kleine Inspiration für mögliche Ausflugsziele in der ganzen Welt. Für „Spazierengeher“ sind vor allem die kleinen Stadtrundgänge machbar.

Alles in allem fasst ein Zitat des Verlegers Barry Stone im Vorwort sehr gut zusammen: Zitat Seite 9: „… dieses Buch … wird Ihnen ein Leben lang eine inspirierende Quelle zum Entdecken von Wanderungen sein …“

Dieses Buch kommt in mein Bücheregal.

Interesssante Links:

Buch/Verlagsseite: Verlag Edition Olms

Die Geierlay Brücke: Hängebrücke Geierlay

Infos zum Wanderweg Geierlayschleife: Wanderungen Geierlay-Brücke

Webcam Hängeseilbrücke Geierlay: Webcam Geierlay Brücke

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s