Buchmesse RLP Teil 1 – in Mainz, 22. – 24. April 2016 -Teil 1-

Buchmesse  Rheinland-Pfalz in Mainz, 22. – 24. April 2016   -Teil 1-

Überblick Buchmesse RLP in Mainz 2016

Überblick Buchmesse RLP in Mainz 2016

Überblick Buchmesse RLP in Mainz 2016

Überblick Buchmesse RLP in Mainz 2016

Nachdem ich die letzten zwei Jahre über die Buchmesse Rheinland-Pfalz nur gelesen hatte, habe ich dieses Jahr beschlossen: „Ich fahre hin“. Gesagt getan, und ich konnte auch meine Schwester dazu überreden, mitzukommen.

Heute Morgen, Samstag 23. April 2016, fuhren wir los. Das passende Schmöker-Wetter gab es gleich und für den Rest des Tages gratis dazu: strömender Regen! Das Wetter für Bücherfreunde.

Wir fuhren ca. eine Stunde und zwanzig Minuten, waren dennoch fast eine halbe Stunde zu früh dort und stärkten uns im Auto, die Zeit überbrückend und mit dem Geräusch des prasselnden Regens auf dem Autodach, gemütlich mit Kaffee aus der Thermokanne und belegten Brötchen. Die Buchmesse RLP fand in der „Alten Lokhalle“ in Mainz statt, und man kann direkt vor diesem Gebäude kostenlos parken.

Die ausstellenden Verlage kamen alle aus Rheinland-Pfalz und laut Buchmessen-Flyer waren ca. 50 Verlage angekündigt. Unter anderem auch Emons, der aber wohl abgesagt hatte?

Das Schöne bei so einer kleinen Buchmesse ist, dass ich mir Verlage und Bücher anschauen kann, die sonst in der Masse (z.B. Frankfurter Buchmesse) von mir übersehen werden. Und man hat auch keine Eile, weil alles so übersichtlich ist. Alle Bücher konnte ich in Ruhe und ausführlich anschauen. Ganz anders als wie im Gewusel auf der Frankfurter Buchmesse. Und so konnte ich heute viele interessante Bücher entdecken, quer Beet durch alle Genres. Auch die Gespräche mit den Verlegern sind immer sehr informativ und unterhaltsam. Ich musste lange überlegen, welche Verlage/Bücher/Gespräche heute meine absolutes Highlight waren, denn alle waren super-nett, und wenn man ein „quer-durch-alle-Genre-Leser“ wie ich ist, findet man auch überall neue und ansprechende Literatur, die man praktisch am liebsten sofort „inhalieren“ würde, sei es Geschichtsliteratur, Historienbücher, Reiseliteratur, Phantasie, Sachbücher, Jugendliteratur, Kinderliteratur, Gartenbücher; Bildbände ….

Dennoch möchte ich meine Favoriten vorstellen: Wenn ich zwei Highlights im Bezug auf Gespräche und das passende Buch heute wählen müsste, würde ich mich so entscheiden:

 

Laali Lyberth + Sven Nieder Eifelbildverlag

Laali Lyberth + Sven Nieder
Eifelbildverlag

 

Auf der Buchmesse in Mainz am Messestand des Eifelbildverlages auf eine Grönländerin (!) zu treffen, kam ziemlich unerwartet. Frau Laali Lyberth ist eine sehr sympathische Frau, und wir kamen sofort ins Gespräch über ihre Heimat und das wunderschöne mystische Buch „Stella Polaris Ulloriarsuaq: Das leuchtende Gedächtnis der Erde“. Ehemann Sven Nieder, Neugründer (?) des Eifelbildverlages und Fotograf dieses wunderschönen Buches hielt sich dezent sympathisch im Hintergrund. Beide waren sofort für ein Foto bereit.

Ich musste natürlich auch irgendwie an „Fräulein Smillas Gespür für Schnee“ denken, aber nicht lange, denn die magischen Fotos aus diesem speziellen Bildband sind fast schon „außerirdisch“ im schönsten Sinne. Das Buch wurde für den nominiert für den „Deutschen Fotobuchpreis 2016“.

 

 

Foto von der Buchmesse Rheinlandpfalz 2016 Stella Polaris Ulloriarsuaq: Das leuchtende Gedächtnis der Erde

Foto von der Buchmesse Rheinlandpfalz 2016
Stella Polaris Ulloriarsuaq: Das leuchtende Gedächtnis der Erde

Ich habe das Buch abfotografiert, die Schönheit  spiegelt sich in diesem Foto leider nicht wieder. Man muss es „in echt“ gesehen haben.

 

 

 

 

 

 

 

Hier der Link zum Verlag + Buch: http://www.eifelbildverlag.de/produkt/stella-polaris-ulloriarsuaq/

Hier der Link zum Projekt: http://stella-polaris.org/de/das-buch/

 

 

 

Autorin Solveig Ariane Prusko vom Cox Verlag

Autorin Solveig Ariane Prusko vom Cox Verlag

Sehr lange unterhielt ich mich mit der sympathischen Autorin Solveig Ariane Prusko vom Cox Verlag über ihre „Gewürzbücher“ für Kinder (und ich würde meinen auch für Erwachsene!). Heldin/Abenteurerin/Detektivin ist das Mädchen Emmi Cox. Die Autorin hat einige Länder selber bereist, um sich vor Ort über den Anbau zu informieren.

 

 

 

 

 

 

 

 

Solveig Ariane Prusko

Solveig Ariane Prusko Die Reise um den Salzkreis

Als erstes angesprochen hat mich das Buch „Die Reise um den Salzkreis“, es lag ein einer bestimmten Stelle aufgeschlagen, und die Illustrationen animierten mich zum genauen hinschauen. In diesem Band geht es unter anderem ans Tote Meer, und ein Flamingo und eine Spinne werden ihre Freunde.

 

 

 

 

 

 

Solveig Ariane Prusko Suche nach dem Safran Schatz

Solveig Ariane Prusko
Suche nach dem Safran Schatz

In „ Suche nach dem Safran-Schatz“ geht es natürlich im Safran, aber auch der kleine „Helfer“ Zagros, ein Zagrosmolch. Den gibt es wirklich, er sieht einem Feuersalamander etwas ähnlich, hat aber eine schönere „Hautzeichnung“.

 

 

 

 

 

 

 

Solveig Ariane Prusko Verschollen, wo der Pfeffer wächst

Solveig Ariane Prusko
Verschollen, wo der Pfeffer wächst

In „Verschollen wo der Pfeffer wächst“ geht es natürlich um Pfeffer, Emmi Cox landet in Borneo. Auch hier hat sie einen tierischen Helfer, Ballanda der Nasenaffe.

 

 

 

 

 

 

 

 

In absehbarer Zeit erscheint ein weiteres Abenteuer mit Emmi Cox  über das Gewürz „Wachholder“. Hier hatte ich gleich einen Bezug zu meinem Heimatort im Hunsrück, an dem es doch tatsächlich eine kleine Wachholder-Heide gibt. Dieses Buch werde ich mir also auf alle Fälle kaufen.

Erwähnen möchte ich noch, dass die Bücher zweisprachig sind (Englisch-Deutsch) und dass die Autorin auch Autorenlesungen und Workshops für Schulen anbietet.

Hier der Link zur Verlagsseite: http://www.coxverlag.de/

 

Und da die Zeit recht schnell verging, haben wir es nur zu einer Vorlesung geschafft, mehr dazu im Teil 2 über die Buchmesse Rheinlandpfalz in Mainz.

 

Fazit:

Diese kleine aber feine Buchmesse Rheinland Pfalz lohnt sich auf jeden Fall. Da man aber nicht immer und überall bei Bücher/Lese-Events dabei sein kann, weil es so viele das ganze Jahr über gibt, würde es mir reichen, wenn ich alle 2 Jahre vorbeischauen würde. So könnte ich mir vorstellen, ein Jahr die „Kinder- und Jugendbuchmesse“ in Saarbrücken (dort war ich 2015) und das darauffolgende Jahr wieder die Buchmesse Rheinlandpfalz zu besuchen. Dann gibt es ja auch noch die „Mainzer Buchmesse unabhängiger Verlage“,  die „Mainzer Minipressen-Messe“ und und und ….

Alles in allem war ich sehr zufrieden, weil ich hier interessante Bücher entdeckt habe und mit vielen Verlegern (manchmal auch Autoren und Illustratoren) spontane und zufällige informative Gespräche führen konnte. Dazu war diese Buchmesse nicht zu überlaufen, so dass man alles entspannt anschauen konnte.

Im Teil 2 meines Berichtes über die Buchmesse Rheinlandpfalz in Mainz, werde ich euch meine Lieblingsbücher von der Messe vorstellen. Hier der Link zum zweiten Teil: https://buecherfuellhorn.wordpress.com/2016/04/29/teil-2-buchmesse-rheinland-pfalz-in-mainz-22-24-april-2016/

 

 

Buchmesse Rheinland Pfalz

Link http://www.buchmesse-rheinland-pfalz.de/

 

Mainzer Buchmesse unabhängiger Verlage:

Link http://mainzer-buchmesse.de/#section-ueber-die-mainzer-buchmesse

 

Mainzer Minipressen-Messe

http://www.minipresse.de/

 

Kinder- und Jugendbuchmesse in Saarbrücken

Link http://www.buchmesse-saarbruecken.eu/

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s