Sellnick, Hilke: Die Nonne und der Wikinger

Hilde Sellnick Die Nonne und der Wikinger ISBN 978-3548280158

Hilde Sellnick
Die Nonne und der Wikinger
ISBN 978-3548280158

Inhalt:

Normandie, um 850: Die junge Äbtissin Reina braucht Hilfskräfte für den Bau der neuen Klosterkirche. Auf dem Sklavenmarkt erwirbt sie einen hünenhaften Wikinger, dessen Ausstrahlung sie sofort in Bann geschlagen hat. Der stolze Wikingerfürst Halvdan weigert sich jedoch, Sklavenarbeit zuverrichten. Über Reinas Versuche, ihn zur Arbeit zu bewegen und ihn zu bekehren, spottet er – doch insgeheim imponiert ihm ihre sanfte Hartnäckigkeit. Und Reina muss sich bald eingestehen, dass der starke Wikinger Gefühle weckt, die ihr Keuschheitsgelübde in Gefahr bringen.

 Meine Meinung + Fazit:

Das Buch ist gut und flüssig zu lesen, mittendrin „zieht“ es sich etwas. Die Geschichte, die Personen, naja, es gibt besseres, und es gibt schlechteres. Am besten gefallen haben mir die Beschreibungen des mittelalterlichen Lebens. Das Buch ist okay, aber nicht überragend.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s