Winter, Judith – Siebenschön Band 1 Capelli + Zhou

Winter, Judith   – Siebenschön  (Band 1 Capelli + Zhou)

Winter, Judith - Siebenschön


Winter, Judith – Siebenschön ISBN 978-3-423-21489-6

Inhalt:

Zwei brillante junge Ermittlerinnen. Vier bizarr inszenierte Leichen. Eine mathematische Formel, die den Takt des Todes vorgibt.

“ Theo hat versagt. Erstaunt blickt Christina Höffgen auf. Wer um Himmels willen ist Theo? Sie liest weiter. Du solltest Dich lieber beeilen. Die Adresse ist: Fordstraße 237. Ach übrigens: Ihr Name ist Jennifer. „Der rätselhafte Brief lässt Christina nicht mehr los. Gemeinsam mit ihrem Mann fährt sie zu der angegebenen Adresse, auch wenn sie nicht daran glaubt, dort tatsächlich eine Jennifer zu finden. Ein großer Irrtum. Die Abteilung für Kapitaldelikte der Zentralen Kriminaldirektion Frankfurt am Main spannt die beiden Kommissarinnen Emilia Capelli und Mai Zhou zusammen, um die bizarrste Mordserie aufzuklären, die die Stadt je erlebt hat. Unterschiedlich wie Tag und Nacht, misstrauen die beiden Frauen einander auf Anhieb. Doch wohl oder übel müssen sie sich zusammenraufen, denn bald jagen sie einen gewissenlosen Serienkiller, der seine Morde als grausige Themenwelten inszeniert. Und sein „Werk“ ist noch nicht vollendet (Quelle DTV Verlag)

Meine Meinung:

Mein erster Roman von dieser Autorin, entliehen aus der Stadtbücherei. Der Einstieg in die Geschichte beginnt spannend mit einem Verbrechen und ziemlich schnell kristallisiert sich heraus, dass es sich um einen Serienmörder handelt. Ermittlerin ist Hauptkommissarin Emilia Capelli, kurz Em genannt, mit italienischen Wurzeln. Em’s Partner im Polizeidienst hat überraschenderweise für alle im Team Elternzeit genommen und Em, die sich einen alten Freund als neuen Kollegen erhofft hat, wird eine Asiatin als Partnerin zugeteilt.

Nicht ganz verständlich war mir die dürftige Erklärung von Em, dass sie mit weiblichen Kolleginnen nicht als Partner zusammen arbeiten kann.

Zitat S. 47: „Jeder in der Abteilung weiß, dass du mit Weibern nicht kannst“.

Das ist eine ziemlich plumpe Aussage. Tiefer geht die Erklärung nicht, trotzdem überträgt sich diese Abneigung auf die gut aus- und weitergebildete neue Kollegin Mai Zhou, die keinen angenehmen ersten Arbeitstag hat.

Im Laufe der Geschichte lernt der Leser die engsten Kollegen aus dem Team kennen, und auch die beiden Hauptprotagonistinnen beschnuppern sich misstrauisch.

Der Leser lernt beide Hauptprotagonistinnen gut kennen, die verschiedenen kulturellen Hintergründe der italienischen und der Chinesischen Kultur, die verschiedener nicht sein könnten.

Hauptstrang des Erzählens ist aber der Serienmörder, hier wurden für den Leser „thriller-artige“ Elemente eingebaut, und ich, ein eher ängstlicher Leser, tja, mir haben sich auch stellenweise die Nackenhaare gesträubt, als die potentiellen Opfer in eine Falle gelockt wurden.

Die Autorin lockte mich als Leser mit ihren stilistischen Aufbau in manche Angstfallen, z:b: wenn bestimmte Personen sich verfolgt fühlten, wurde dies zum fürchten auf den Höhepunkt getrieben und dann – dann fuhr halt eben nur gerade ein Auto vorbei und nicht passierte. Superb.

Am Schluss wird dann alles gut, der Täter wird gefasst und Kollegin Zhou ist halbweg ins Team integriert.

Die Autorin hat auch einige männliche Kollegen interessant genug gestaltet, so dass man sich schon jetzt vorstellten kann, dass Capelli oder Zhou nicht von einer Liebschaft verschont bleiben werden. Erste zarte, aber wirklich ganz zarte Bande (zartes Zulächeln) wurden schon geknöpft…

Am Schluss gab es die ein oder andere für mich nicht ganz schlüssige Szene, aber trotz allem gelingt ein guter Abschluss.

Fazit: Das Ermittler-Team erinnerte mich ein wenig an „Rizolli & Isles“, allerdings spielt die Geschichte ganz profan in Frankfurt, eine für mich interessante Komponente, da ich in weitläufiger Umgebung wohne und ich einige „Ecken“ vom Hörensagen kenne. Die Entwicklung der beiden Ermittlerinnen wird aufgrund des Kulturunterschiedes spannend bleiben. Mich hat besonders die Kultur von Kollegin Zhou fasziniert.

Ich habe mich in der Bücherei direkt für den nächsten Band auf die Warteliste setzen lassen und kann es kaum erwarten, diesen in den Händen zu halten..

Das Ermittler-Team Capelli und Zhou hat definitiv großes Potenzial.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s